1477–1800

Die ersten gedruckten Hinweise auf Veldeke

Mentelin 1477 Jüngerer Titurel

„Von veldeck meister vn̅ her= | re“, Jüngerer Titurel, Straßburg 1477

Mentelin 1477 Parzival

„Maister hei̅rich vo̅ veldeck sei̅ boum“,  Parzival, Straßburg 1477

Duellius 1725 Ehrenbrief

„Kainrich von Voldeckh“, fehlerhafter Erstdruck des Ehrenbriefs durch Raymund Duellius 1725

Müller 1783 Eneas-Anfang

unkritischer Erstdruck des Eneas durch Christoph Heinrich Müller 1783

  1. Mentelin 1477a, Johann (Hrsg.): Albrecht. Der Jüngere Titurel. Straßburg [GW M51786], Bl. 237rb (= v. 4889,1) [abrufbar, Ex. Boston] → Erstdruck des Jüngeren Titurel mit Hinweis auf Veldeke, 49 Exemplare, davon drei abrufbar, kein Titelblatt, 307 ungezählte Blätter
  2. Mentelin 1477b, Johann (Hrsg.): Wolfram von Eschenbach. Parzival. Straßburg [GW M51783], Bl. 57rb (= v. 292,18) [abrufbar, Ex. Berlin], Bl. 79rb (= v. 404,29) [abrufbar, Ex. Berlin] → Erstdruck des Parzival mit zwei Hinweisen auf Veldeke, 42 Exemplare, davon vier abrufbar, kein Titelblatt, 159 ungezählte Blätte
  3. Simmler 1555, Josias (Hrsg.): Appendix bibliothecæ Conradi Gesneri […]. Zürich [VD16 G 1702], Bl. *8r [abrufbar], 50ra [abrufbar]; wieder unter dem Titel: Bibliotheca instituta et collecta primum a Conrado Gesnero […]. Zürich 21574 [VD16 G 1704], Bl. S. 282a [abrufbar], Pp4vc [abrufbar]; hrsg. von Johann Jacob Frisius. Zürich 1583 [VD16 G 1705], Bl. ccc7vb [abrufbar], S. 333b [abrufbar] → Hinweis auf Eneas-Handschrift im Besitz des Georg Fabricius
  4. Goldast 1604, Melchior: Paræneticorum veterum pars I. Lindau 1604 [VD17 23:232296V], S. 414 [abrufbar], S. 454 [abrufbar], Bl. Xx 2v [abrufbar] → Zitat eines Verses von Veldekes Lyrik aus der Liederhandschrift C (S. 414: MF 60,12)
  5. Kentz 1629, Paul: Güldener Handwercksboden […]. Leipzig [VD17 23:283985Q], S. 249 [abrufbar] → Hinweis auf einen Grafen von ‚Salteneck‘ als Meistersänger, vielleicht mit Veldeke identisch
  6. Lambeck 1669, Peter: Commentariorum de augustissima bibliotheca cæesarea Vindobonensi liber secundus. Wien [VD17 1:074160S], S. 948 [abrufbar]; 21769, Sp. 856 [abrufbar], c r [abrufbar] → Abdruck von Eneas, v. 13429–13435 nach w und Hinweis auf Frisius 1583
  7. Morhof 1682, Daniel Georg: Unterricht Von Der Teutschen Sprache und Poesie, deren Uhrsprung, Fortgang und Lehrsätzen […]. Kiel [VD17 1:717270N], S. 329 [abrufbar]; Lübeck / Frankfurt 21700 [VD17 12:130654Q], S. 300 [abrufbar]; Lübeck / Frankfurt 31702 [VD18 10868887], S. 300 [abrufbar]; Lübeck / Leipzig 41718 [VD18 10428933], S. 300 [abrufbar]; Bad Homburg 1969 (= 1700) [GVK] → Hinweis auf Goldast 1604
  8. Rotth 1688, Albrecht Christian: Vollständige Deutsche Poesie. 1. Teil. Leipzig [VD17 3:609230Q], Bl. b4v [abrufbar]; Tübingen 2000 [GVK] → Hinweis auf Goldast 1604
  9. Tentzel 1691, Wilhelm Ernst: VII. In: Monatliche Unterredungen Einiger Guten Freunde Von Allerhand Bůchern und andern annemlichen Geschichten […] November. Hrsg. von dems. [Leipzig] [VD17 3:633126G], S. 924–926 [abrufbar] → Abdruck von Eneas, v. 13429–13466b, 13467–13490 nach G, Hinweis auf Goldast 1604 und Morhof 1682
  10. Tentzel 1702, Wilhelm Ernst: Supplementum Historiae Gothanae secundum […]. Jena [VD18 90481070], S. 507–511 [abrufbar] → Abdruck von Eneas, v. 13464–13466b, 13467–13490, 13445–13460 nach Tentzel 1691, Hinweis auf Goldast 1604 und Morhof 1682
  11. Omeis 1704, Magnus Daniel: Gründliche Anleitung zur Teutschen accuraten Reim- und Dicht-Kunst. Nürnberg [VD18 11360593], S. 21 [abrufbar], 37 [abrufbar], 360 [abrufbar]; 21712 [VD18 11360607], S. 21 [abrufbar], 37 [abrufbar], 360 [abrufbar] → Hinweis auf Goldast 1604 und Lambeck 1669
  12. Eckhart 1722, Johann Georg von: Historia genealogica principum Saxoniæ superioris […]. Leipzig [VD18 10319832], Sp. 331 [abrufbar] → Abdruck von Eneas, v. 13464–13466b, 13467–13490, 13445–13460 nach Tentzel 1702
  13. Duellius 1725, Raymund (Hrsg.): Excerptorum genealogico-historicorum libri duo […]. Accedunt appendix […] Jac. Putrichii rythmi saec. XV De family Bojariae, quae ludis equestribus interfuerunt […]. Leipzig [GVK], S. 279 [abrufbar] → fehlerhafter Abdruck des Ehrenbriefs mit Hinweis auf Veldeke
  14. Horn 1731, Johann Gottlob: Nützliche Sammlungen zu einer historischen Hand-Bibliothec von Sachsen und dessen incorporirten Landen […]. Siebender Theil. Leipzig [GVK], S. 764–766 [abrufbar] → Abdruck von Eneas, v. 13464–13466b, 13467–13490 nach Tentzel 1702, Hinweis auf Tentzel 1691 und Eckhart 1722
  15. Gottsched 1732, Johann Christoph: I. Von Deutschen Uebersetzungen der meisten alten Lateinischen Schribenten. In: Beyträge zur critischen Historie der deutschen Sprache, Poesie und Beredsamkeit. Hrsg. von dems. 1. Stück. Leipzig [VD18 90295412], S. 1–54, hier S. 26 [abrufbar], 49 [abrufbar]; Hildesheim 1970 [GVK] → Hinweis auf Tentzel 1691, Tentzel 1702 und Eckhart 1722
  16. Zedler 1744, Johann Heinrich: Teutsche Dicht-Kunst, Teutsche Poesie oder Poeterey. In: Grosses vollständiges Universal-Lexicon […]. Hrsg. von dems. Bd. 42. Leipzig [VD18 10778438], Sp. 1756–1790, hier Sp. 1763 [abrufbar] → Erwähnung von Veldeke als Minnesänger mit implizitem Hinweis auf Goldast 1604
  17. Gottsched 1745, Johann Christoph: Ad capessendos in philosophia et lib. artib. honores summos invitat, et de antiquissima Aeneidos versione Germanica Henrici de Veldeck, ante DC. fere annos concinnata […] I.C.G. Leipzig [abrufbar] → Kommentar und Abdruck des Eneas, v. 1–41, 43–48, 13221–13248, 13429–13466b, 13467–13471, 13473–13490, 13505–13528, nach G
  18. Mylius 1746, Johann Christoph: Rezension zu Gottsched 1745. In: Neuer Büchersaal der schönen Wissenschaften und freyen Künsten 2/1 (Januar), S. 78–92 [abrufbar]
  19. Bodmer/Breitinger 1748, Johann Jakob und Johann Jakob (Hrsg.): Proben der alten schwäbischen Poesie des Dreyzehnten Jahrhunderts. Aus der Maneßischen Sammlung. Zürich, S. xxxvi–xxxvii [abrufbar], 21–23 [abrufbar], 226 [abrufbar] → Lokalisierung von Veldeke im niederdeutschen Raum, Erstdruck von 10 Strophen aus Veldekes Lyrik nach der Liederhandschrift C, Erstdruck des Lieds Lebt von der Vogelweide mit Hinweis auf Veldeke
  20. Gottsched 1750, Johann Christoph: Nachricht von Graf Wetzeln Herzog Ernsts, aus Bayern Oberhofmeistern, aus einer alten Handschrift des XII Jahrhunderts. In: Neuer Büchersaal der schönen Wissenschaften und freyen Künste. Hrsg. von dems. Bd. 10. Leipzig, S. 195–211, hier S. 198f [abrufbar] → Veldeke Autor des Herzog Ernst D und auch identisch mit dem ‚Tugendschreiben Schreiber‘ [NDB], der 1207 im ‚Wartburgkrieg‘ als Sänger auftrat
  21. Jöcher 1751, Christian Gottlieb: Art. de Veldeck (Heinrich). In: Allgemeines Gelehrten-Lexicon […]. Hrsg. von dems. Vierter Theil. S–Z. Leipzig, Sp. 1503 [abrufbar] → erster Lexikoneintrag zu Veldeke, Hinweis auf die Eneas-Handschrift G (kein entsprechender Eintrag im Vorgängerwerk von 1733 [abrufbar])
  22. Bodmer 1758, Johann Jakob (Hrsg.): Sammlung von Minnesingern aus dem schwaebischen Zeitpuncte. CXL Dichter Enthaltend. Bd. 1. Zürich, S. 18–22 [abrufbar] → Erstdruck aller 61 Strophen unter Veldekes Namen in der Liederhandschrift C
  23. Bodmer 1759, Johann Jakob (Hrsg.): Sammlung von Minnesingern aus dem schwaebischen Zeitpuncte. CXL Dichter Enthaltend. Bd. 2. Zürich, S. 173 [abrufbar] → zweite Ausgabe des Lieds Lebt von der Vogelweide mit Hinweis auf Veldeke
  24. Kästner 1776, [Abraham Gotthelf]: Nachricht von alten Büchern. In: Deutsches Museum 1/4 (April), S. 334–337 [abrufbar] → erste Nachricht über die Eneas-Handschrift E
  25. Bodmer 1781, Johann Jakob: Heinrichs von Veldeck, Ritters, Aeneas. In: Deutsches Museum 2/7 (Juli), S. 76–87 [abrufbar]
  26. Plant 1782, Johannes Traugott: Chronologischer biographischer und kritischer Entwurf einer Geschichte der deutschen Dichtkunst und Dichter von den ältesten Zeiten bis aufs Jahr 1782. Erster Theil. Stettin 1782, S. 85–88 [abrufbar]
  27. Müller 1783, Christoph Heinrich (Hrsg.): Die Eneidt. Ein Helden-Gedicht aus dem zwoelften Jahrhundert von Heinrich von Veldecken zum ersten Male aus der Handschrift abgedruckt. In: Sammlung deutscher Gedichte aus dem XII. XIII. und XIV. Jahrhundert. Hrsg. von dems. Bd. 1. Berlin, 2. Stück [Vorwort 25.4] [abrufbar] → Einleitung (4 S.), Erstdruck des Eneas nach G (S. 1–102, v. 1–13331)
  28. Adelung 1784a, Johann Christoph: Hrn. Müllers in Berlin Ausgabe einiger Schwäbischen Dichter. Erste und zweyte Lieferung. Berlin 1783. gr. 4. In: Magazin für die Deutsche Sprache 10/2, S. 137–159, hier S. 153–156 [abrufbar] → Rezension zu Müller 1783
  29. Adelung 1784b, Johann Christoph: Chronologisches Verzeichniß der Dichter und Gedichte aus dem Schwäbischen Zeitpuncte. In: Magazin für die Deutsche Sprache 10/3, S. 3–92, hier 8f [abrufbar] → Veldeke Autor von 61 Minnestrophen, des Eneas und des Herzog Ernst D
  30. Casparson 1784, W[ilhelm] J[ohann] C[hristian] G[ustav] (Hrsg.): Wilhelm der Heilige von Oranse, zweyter Theil, von Wolfram von Eschilbach, einem Dichter des schwäbischen Zeitpuncts. Aus einer Handschrift. Kassel, S. 1–208, hier S. 35 [abrufbar] → Erstdruck des Willehalm mit einem Hinweis auf Veldeke
  31. Müller Christoph Heinrich (Hrsg.): Parcival. Ein Ritter-Gedicht aus dem dreizehnten Jahrhundert von Wolfram von Eschilbach zum zweiten Male aus der Handschrift abgedruckt, weil der erste anno 1477 gemachte Abdruck so selten wie Manuscript ist. In: Sammlung deutscher Gedichte aus dem XII. XIII. und XIV. Jahrhundert. Hrsg. von dems. Bd. 1. Berlin, S. 1–196 (4. Stück), hier S. 70 [abrufbar], 98 [abrufbar] → zweite Ausgabe des Parzival mit zwei Hinweisen auf Veldeke (v. 8708, 12077)
  32. Müller 1785, Christian Heinrich (Hrsg.): Ein Rittergedicht aus dem XIII. Jahrhundert von Gotfrit von Strazburg zum erstenmal aus der Handschrift abgedruckt. In: Samlung deutscher Gedichte aus dem XII. XIII. und XIV. Jahrhundert. Hrsg. von dems. Bd. 2. Berlin, S. 1–141 (1. Stück), hier S. 34 [abrufbar] → Erstdruck des Tristan mit Hinweis auf Veldeke (v. 4560)
  33. Koch 1790, Erduin Julius: Compendium der Deutschen Literatur-Geschichte von den ältesten Zeiten bis auf das Jahr 1781. Berlin, S. 27f [abrufbar], 65 [abrufbar]; 21795, S. 34f [abrufbar], 96 [abrufbar]
  34. Böckh 1791, Christian Gottfried: Gang der ersten deutschen Schriftstellerey bis zum Ende der Minnesingerepoche. Eine Abhandlung. In: Bragur 1, S. 88–150, hier S. 147f [abrufbar]
  35. Gräter 1794, Friedrich David: Neuigkeiten und andere kurze Anzeigen. In: Bragur 3, S. 517–526, hier S. 520 [abrufbar]
  36. Adelung 1796, Friedrich: Nachrichten von altdeutschen Gedichten, welche aus der Heidelbergischen Bibliothek in die Vakikanische gekommen sind. Nebst einem Verzeichnisse derselben und Auszügen. Königsberg, S. 29 [abrufbar], 167f [abrufbar] → erste Nachricht über die Eneas-Handschriften h und H, Rezension: Anonym 1797
  37. Hardt 1796, Ignaz: Nachricht von den altteutschen Handschriften auf der Churfürstlichen und Jesuiter Bibliothek zu München. In: Bragur 4/2, S. 185–197, hier S. 196f [abrufbar] → erste Nachricht über die Eneas-Handschrift M
  38. Anonym 1797: Rezension zu Adelung In: Bragur 5/2, S. 157–171, hier S. 163 [abrufbar]
  39. Adelung 1799, Friedrich: Altdeutsche Gedichte in Rom oder fortgesetzte Nachrichten von Heidelbergischen Handschriften in der Vatikanischen Bibliothek. Königsberg, S. xvii–xviii [abrufbar], 98–108 [abrufbar] → die Eneas-Handschriften E, G, h, w
  40. Adelung 1800, Friedrich: Beytrag zu dem Verzeichnisse der schwäbischen Dichter, in dem Magazine für die teutsche Sprache von dem Herrn Hofr. Adelung und zu der Litteratur der Meistersänger. In: Bragur 6/2, S. 88–99, hier S. 99 [abrufbar] → Hinweis auf die Entstellung des Autornamens zu ‚von Wolden‘ in einer Handschrift des Willehalm von Orlens